Aktuelles Schuljahr 2020/2021


Schüler erkunden im Technikunterricht und bei der Firma marbeton den Beruf des Betonfertigteilebauers

Ein weiteres großes Problem für Schülerinnen und Schüler, das der Corona-bedingte Distanzunterricht und die erschwerten Hospitationsbedingungen in Betrieben mit sich bringen, sind die fehlenden Möglichkeiten für Praktika. SchülerInnen der Abt-Hermann-Vogler Schule in Rot an der Rot können sich jedoch über ein großes Netz an Bildungspartnern freuen.
Die vor wenigen Wochen abgeschlossene Bildungspartnerschaft zwischen der Firma marbeton in Aitrach und der Werkrealschule in Rot an der Rot bringt bereits einen regen Austausch mit sich.
Für den Schulgarten wurde eine neue Kompostieranlage benötigt. Da bot sich gleich der neue Bildungspartner an, mit den Schülern im Unterricht eine Schalung zu erstellen. Der Schreiner Herr Abler zeigte sich über das Engagement der 8klässler begeistert und freute sich sehr, dass in drei Unterrichtsstunden die Schalungen für zwei Kompostierpfosten fertiggestellt werden konnten.
Bei einem weiteren Termin in der Fertigungshalle der Firma marbeton in Aitrach wurden die Pfosten mit Beton ausgegossen. Der Ausbildungsmeister Herr Gust führte die Schüler durch die riesigen Hallen und erklärte die typischen Tätigkeitsfelder des Betonfertigteilebauers. Über diese Berufserkundung mit praktischem Anteil freuen sich auch die Schüler. So bieten diese Aktionen die Möglichkeit einer praxisnahen und doch schulbasierten Erkundung. Im Unterricht können gesammelte Erfahrungen bearbeitet werden und der Blick für die weiteren Praktika geschärft werden.


Abt-Hermann-Vogler-Schule gewinnt 5.000 €

Die Abt-Hermann-Vogler-Schule aus Rot an der Rot bewarb sich mit dem Projekt „Berufsorientierung mit einem Klick“ am 1. Schulwettbewerb „Bildungspartnerschaften digital“ Baden-Württemberg und wurde mit 29 weiteren Gewinnern aus über 100 Teilnehmern ausgewählt. Das Preisgeld von 5.000 € steht der Schule nun zur Umsetzung des Wettbewerbsprojekts zur Verfügung.
Die Abt-Hermann-Vogler-Schule kann sich inzwischen auf die Kooperation mit 10 Bildungspartnern stützen. Dazu zählen die Unternehmen Liebherr Kirchdorf GmbH, Gewerbeverein Mönchsroth e.V., Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH, Werkstatt für Baudenkmalpflege Hans-Jürgen Klose e.K., Max Wild GmbH, JaKo Baudenkmalpflege GmbH, Manfred Martin GmbH, SÜDPACK Verpackungen GmbH und Co. KG, Lämmle Holzverarbeitung GmbH und ganz neu Marbeton GmbH. Durch den engen Austausch mit den Bildungspartnern konnten bereits in der Vergangenheit mehrere praktische Projekte, wie der Bau einer Gartenhütte oder Palettenmöbel, umgesetzt werden, die sich an vielen Stellen des Schulalltags wiederfinden. Aber auch praktische berufsvorbereitende Maßnahmen, wie beispielsweise ein Telefon- oder Bewerbungstraining, haben einen festen Platz im Schulalltag. Als also die Idee entstand nun auch in die digitale Berufsvorbereitung und Kooperation einzusteigen, waren nicht nur die Schule sondern auch die Bildungspartner begeistert und unterstützten die Idee tatkräftig. Mit dieser Unterstützung im Rücken machten sich alle ans Werk und es entstand das Projekt „Berufsorientierung mit einem Klick“. Ziel der Idee ist es eine Plattform zu schaffen, durch die sich die Schülerinnen und Schüler der Abt-Hermann-Vogler-Schule über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten der Region informieren können. Dabei sollen verschiedene Herangehensweisen berücksichtigt werden, wie etwa, dass sich Schüler und Schülerinnen bei ihrer Berufswahl an ihren Stärken und Fähigkeiten orientieren, sich auf die Erfahrungen der Eltern und Bekannten stützen oder einen Beruf bei einer bestimmten Firma der Region wählen. Diese Plattform soll aber nicht nur als fertiges Produkt auf der Homepage der Schule auftauchen, sondern von Schülerinnen und Schülern immer weiter entwickelt und aktualisiert werden. Hier können Interessierte in den Erfahrungen der letzten Praktika stöbern, Berichte von Azubis anschauen und nicht zuletzt die Firmen selbst als Arbeitgeber kennenlernen. Auf diesem Weg soll die Vernetzung von Schule und Beruf noch klarer gestaltet und der Übergang noch attraktiver werden.
Die Abt-Hermann-Vogler-Schule bedankt sich bei allen Bildungspartnern für Ihre Unterstützung und freut sich auf die gemeinsame Gestaltung der Plattform „Berufsorientierung mit einem Klick“.
https://youtu.be/bBZJaCeGRsk


Abt-Hermann-Vogler-Schule unterzeichnet 10. Bildungspartnerschaft

Am Dienstag, den 02.03.2021 unterzeichnete die Abt-Hermann-Vogler-Schule Rot an der Rot (AHVS) ihre 10. Bildungspartnerschaft mit der Firma marbeton GmbH Fertigteilbau aus Aitrach.
„Jede Bildungspartnerschaft ist eine Bereicherung für uns.“, erklärt Schulleiter Werner Egger, „denn wir sind die Schule, mit Schülern, die lieber mit den Händen denken.“ Obwohl die Partnerschaft erst jetzt offiziell wurde, wird sie bereits in vollem Umfang gelebt. So sind die Projekte zwischen marbeton und der Schule längst in vollem Gange und marbeton konnte sogar bereits einen neuen Auszubildenden für sich gewinnen. Frau Silvia Geppert von der IHK Ulm lobt ebenfalls die Verbindung und bekräftigt, dass man mehr auf technische Berufe aufmerksam machen müsse. Oft könne man erst im praktischen Handeln bei Schülerinnen und Schülern Qualitäten entdecken, die man im Schulalltag nicht sieht. Sie weist darauf hin: „Man ist stolz auf das, das man in einer Firma erreichen kann und identifiziert sich dann automatisch mit seinem Betrieb.“ Herr Rene Ziesel von der Firma marbeton bestätigt: „Das theoretische Erfassen eines Themas kommt oft durch das Tun. Man kann mit einer handwerklichen Ausbildung anfangen und sich dann weiter entwickeln. So kann man Ziele erreichen, die man sich vorher nicht zugetraut hätte. Aber mit einer Ausbildung habe ich die Grundlage für eine weitere Entwicklung geschaffen.“ Herr Egger ergänzt: „Ein Hauptschulabschluss und eine handwerkliche Ausbildung sind kein Verlust, sondern für viele die Möglichkeit zu gutem Erfolg.“
Alle sind sich einig, die Bildungspartnerschaft zwischen der Abt-Hermann-Vogler-Schule und der Firma marbeton ist eine Bereicherung für die ganze Region.


Informationen zum Übertritt in Klasse 5

Aufgrund der Corona-Pandemie können die Kinder entweder auf dem Postweg, per E-Mail, telefonisch oder persönlich angemeldet werden. Die vollständigen Unterlagen müssen uns bis zum 11. März 2021 im Original vorliegen.

Eine persönliche Anmeldung ist am
Mittwoch, 10. März 2021
von 8.30 – 12.00 Uhr und
von 14.00 – 16.30 Uhr
sowie am Donnerstag, 11. März 2021
von 14.00 – 16.00 Uhr
im Sekretariat möglich.

Gerne können Sie für die persönliche Anmeldung vorab einen Termin mit uns vereinbaren.
Ihr Kind muss bei der Anmeldung nicht anwesend sein.

Zur Anmeldung legen Sie uns bitte folgende Unterlagen im Original vor:
  • Blatt 3 und 4 der Grundschulempfehlung
  • Geburtsurkunde
  • Aufgrund des zum 01.03.2020 in Kraft getretenen Masernschutzgesetzes bitten wir um Vorlage eines Nachweises, dass Ihr Kind ausreichend gegen Masern geimpft oder gegen Masern immun ist – durch Vorlage des Impfausweises („Impfpass“) oder eines ärztlichen Zeugnisses.

Um künftig schnellstmöglich mit Ihnen in Kontakt treten zu können, benötigen wir bitte Ihre E-Mail Adresse.


Schnuppernachmittag

Der geplante Schnuppernachmittag für die künftigen Fünftklässler am Mittwoch, 3. März 2021 kann leider nicht in der geplanten Form stattfinden.
Dennoch können Sie unsere Schule gerne gemeinsam mit Ihrem Kind anschauen. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin unter Telefon 08395 921-0 mit uns.
Wir werden auch versuchen, unsere Schule in digitaler Form vorzustellen.


Auszubildende der Liebherr-Hydraulikbagger GmbH unterrichten Technik-Schüler der Abt-Hermann-Vogler-Schule

Ein Kooperationsprojekt der besonderen Art: Jeden Montagnachmittag erhalten die Technik-Schüler der 8. Klasse der Abt-Hermann-Vogler-Schule in Rot an der Rot die Möglichkeit, mit Auszubildenden des 3. Lehrjahres der Liebherr-Hydraulikbagger GmbH Gokarts zu warten.
Die kleinen Rennwagen wurden nach zweijähriger Prototypen-Entwicklung bereits im vergangenen Schuljahr gemeinsam von den Schülerinnen und Schülern sowie den Auszubildenden mit viel Liebe zum Detail gefertigt und der Abt-Hermann-Vogler-Schule anschließend für ihren Technikunterricht übergeben.
So finden anschauliche und praxisorientierte Lehreinheiten mit einem ungefilterten Einblick in den Arbeitsalltag technischer Berufsfelder statt: Die Jugendlichen können den Aufbau der Gokarts im Detail unter die Lupe nehmen, erhalten wertvolle Tipps zur Wartung der Gefährte und dürfen Bauteile unter Anleitung der Lehrlinge selbst zerlegen und anschließend wieder montieren.
Eine tolle Sache, schwärmen die Schülerinnen und Schüler der Abt-Hermann-Vogler-Schule – denn wo sonst können sie mit jungen Metall-Experten Hand in Hand arbeiten und von deren Know-how profitieren? Auch Bernd Sailer, gewerblicher Ausbildungsleiter der Liebherr-Hydraulikbagger GmbH, freut sich über den Mehrgewinn für seine Auszubildenden. So lernen die Nachwuchskräfte schon früh Verantwortung zu übernehmen und in Zusammenarbeit Projekte anzugehen und zu realisieren.


Sitzecke aus Paletten ziert den Aufenthaltsraum

Schüler der 8. Klasse errichteten im Technikunterricht an der Abt-Hermann-Schule in Rot an der Rot eine Sitzecke aus Paletten. Ermöglicht wurde dies durch unseren Bildungspartner Firma Lämmle Holzverarbeitung GmbH in Zell.
Die SchülerInnen wollten schon seit längerem den Aufenthaltsraum der Schule etwas attraktiver gestalten. Palettenmöbel liegen gerade groß im Trend – mit dieser Idee traten wir an die Firma Lämmle Holzverarbeitung GmbH und wurden sogleich mit einer Lieferung Paletten beglückt. Der Kreativität der Schüler war nun keine Grenzen mehr gesetzt. Neben der Sitzecke entstand noch eine Bank auf Rollen für den Pausenhof und zwei Stehtische. Damit die Schüler auch bequem sitzen können, bekamen wir noch Sitzpolster für die Sitzecke. Die Schüler freuen sich nun über ihre eigene Sitzecke und bedanken sich herzlich bei der Firma Lämmle.

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!


Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!
Hier gelangen Sie direkt zu unserem Antrag: https://www.vr-fa.de/rvs/231107


Grünfink im Technikraum

Am Dienstag, den 03.11. verflog sich ein kleiner Grünfink in unseren Technikraum. Und kam mit eigene Anstrengung nicht mehr hinaus. Er flog immer wieder gegen die Fensterscheibe und verkroch sich anschließend in eine Ecke unter den Geräten.
Durch den tatkräftigen Einsatz unserer Schüler konnte der kleine Vogel jedoch wieder gesund in die Freiheit entlassen werden.

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!


Erntedank bei der Garten-AG

Die Garten-AG hatte im Herbst viel zu tun; unter anderem gab es frische Erde für das Hochbeet, das danach mit Ackersalat bepflanzt werden konnte. Vielen Dank an Herrn Angele von der Gärtnerei Pietsch für die frische Gartenerde.
Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Garten-AG alle im Herbst anstehenden Arbeiten im Schulgarten erledigt hatten, trafen sie sich mit der betreuenden Lehrkraft zu einem kleinen Erntedank-Essen, das größtenteils aus eigenem Anbau stammte. Die letzten Himbeeren des Jahres wurden als Dessert verspeist
Die abwechslungsreiche und kurzweilige Arbeit im Schulgarten wird im kommenden Frühjahr wieder aufgenommen.

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!


Mausefallen-Fahrzeug-Rennen

In sechs Technikstunden entwickelten die SchülerInnen der 7. Klasse in kreativen Teams ihr eigenes Mausefallen-Fahrzeug. Die einzige bindende Vorgabe war, dass der Antrieb über eine handelsübliche Mausefalle stattfinden musste. Schnell waren Fahrzeuge entwickelt. Den passenden Antrieb zu finden, dauerte dann schon etwas länger. Nach sechs Stunden des Tüftelns, Entwickelns und Abstimmens fand in der Turnhalle die Entscheidung statt. Alle Teams schickten ihr Fahrzeug gleichzeitig in das Rennen. Mit 8,25 Metern gewann das Team Lucas Stützle und Fabian Fäßler. 50 cm dahinter lag das Team Janosch Westermann und Silas Bobinger. 7,35 Meter legte das Mausefallen-Fahrzeug des drittplatzierten Teams mit Maurice Emrich und Dion Hasanmetaj zurück. Gratulation an alle Teilnehmer.

Platz 1 mit 8,25 Metern: Lucas Stützle und Fabian Fäßler
Platz 2 mit 7,75 Metern: Janosch Westermann und Silas Bobinger
Platz 3 mit 7,35 Metern: Dion Hasanmetaj und Maurice Emrich

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!
Das Siegerteam mit 8,25 Metern: Lucas Stützle und Fabian Fäßler

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!
Die Mausefallen-Fahrzeuge werden begutachtet

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!
Letzte Probefahrt in der Turnhalle


Viertklässler machen Radfahrausbildung

An vier Nachmittagen vor den Herbstferien absolvierten die Viertklässler auf dem örtlichen Übungsplatz die praktische Radfahrausbildung.
Angeleitet wurde das Training von zwei Polizisten der Jugendverkehrsschule. Gemeinsam mit den beiden Experten übten die motivierten Schülerinnen und Schüler das Radfahren für den Straßenverkehr. So ging es beispielsweise um Vorfahrtsregeln, um Abläufe beim Rechts- und Linksabbiegen oder um das Fahren im Kreisverkehr. Auch wurden die Kinder immer wieder für Gefahrensituationen sensibilisiert. Zum Abschluss stellten die Vierer ihr erworbenes Wissen und Können bei der praktischen Fahrradprüfung unter Beweis.
Die AHVS gratuliert ihren Viertklässlern zur Teilnahme an der Radfahrausbildung und wünscht den jungen Verkehrsteilnehmern stets gute Fahrt.

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!
Foto: privat


Warnstreiks im öffentlichen Personennahverkehr

Verdi hat zu bundesweiten Warnstreiks im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) aufgerufen.
Bitte informieren Sie sich über die Medien zum aktuellen Stand.


Unser Schulgarten im Herbst

Im Schulgarten hat sich in den letzten Wochen viel getan:
• Die Garten-AG hat gejätet, zurückgeschnitten und geerntet.
• Der Zuckermais ist dieses Jahr gut gediehen und wird demnächst verspeist.
• Für das Hochbeet gab’s frische Erde von der Gärtnerei Pietsch.
• Feldsalat wurde angepflanzt, damit er über den Winter geerntet werden kann.

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!


Planspiel Börse

Die 8. Klasse nimmt dieses Jahr am Planspiel Börse der Sparkasse teil. Den Startschuss hierfür gab Herr Göppel, Finanz- und Anlagenberater der Sparkasse in Ochsenhausen, mit einem Einführungsvortrag. Nachdem die SchülerInnen die Grundlagen über das Börsenspiel erfahren hatten, konnten sich die 8klässler in ihrem frisch erworbenen Wissen ausprobieren und Aktien kaufen. Das Börsenspiel geht über insgesamt 10 Wochen, jedes Team erhält ein Depot mit 50.000€ Spielgeld, mit dem ausgewählte Aktien an der Börse erworben werden können. Gehen die SchülerInnen geschickt mit ihrem Guthaben um und erzielen Gewinne, winken echte Preise der Sparkasse. Wir danken Herrn Göppel für den gelungenen Auftakt zum diesjährigen Planspiel Börse.

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!


Wanderung zur Dinkelmühle Graf

Die neue 5. Klasse an unserer Schule durfte sich gleich in ihrer ersten Schulwoche über eine wunderschöne herbstliche Wanderung zu der Dinkelmühle in Tannheim freuen. Nach einem einstündigen Marsch von Rot an der Rot nach Tannheim und einer Vesperpause zeigte Herr Gerd Graf den interessierten SchülerInnen seine Dinkelmühle. Gespannt lauschten alle, wie mit lediglich 1000 Watt, erzeugt durch ein 136 Jahre altes Wasserrad, aus Korn Mehl gemahlen wird. Gerd Graf erzählte weitere interessante Dinge über seine Mühle und konnte die SchülerInnen nach einem spannenden Schulmorgen wieder auf den Rückweg nach Rot entlassen. Wir danken Herrn Graf für die tolle Führung.

Bilddatei "" in der Kategorie "" nicht vorhanden!


Einschulung an der Abt-Hermann-Vogler-Schule

Wir begrüßen 31 Schülerinnen und Schüler in den beiden ersten Klassen.
Am 16.09.2020 versammelten sich die neuen Erstklässler zusammen mit ihren Eltern im Robert-Balle-Festsaal zur Einschulung. Nach einer kleinen Feier begrüßte die Klasse 4 die neuen Kinder mit einem Musikstück.
Im Anschluss daran hatten die Kleinen ihre erste Unterrichtsstunde im Klassenzimmer.
Wir wünschen den Erstklässlern eine tolle Schulzeit an der Abt-Hermann-Vogler-Schule!!

Bild "Start:Einschulungsfoto.jpg"


Beginn Schuljahr 2020/2021


Auch die schönsten Ferien haben mal ein Ende und neue Aufgaben stehen an.

An der Abt-Hermann-Vogler-Schule beginnt der Unterricht im Schuljahr 2020/2021 für die Klassen 2 – 9 am

Montag, 14. September 2020.

Am ersten Schultag beginnen wir weiter unter Pandemiebedingungen. Deshalb kann leider kein gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst stattfinden. Das Schuljahr beginnt daher für alle Schüler um 8.15 Uhr auf dem bisher zugewiesenen Pausenhof (GS auf dem Pausenhof vor dem GS-Gebäude, WRS auf dem Pumptrack vor dem Technikraum).

Die Aufnahme der Schüler in Klasse 5 findet im Robert-Balle-Festsaal statt. Nähere Informationen zur Aufnahme haben die Eltern bereits erhalten.

Der Unterricht endet für alle Schüler am ersten Schultag um 11.45 Uhr.


Die Schulanfänger der 1. Klasse werden am

Mittwoch, 16. September 2020

in die Schule aufgenommen. Die Einschulung findet im Robert-Balle-Festsaal statt. Nähere Informationen zur Einschulung haben die Eltern bereits erhalten, evtl. weitere Informationen erhalten Sie am Elternabend.

Allen Schülern wünschen wir noch erholsame Ferientage und einen guten Start ins neue Schuljahr.

Die Schulleitung